Fremdenverkehrsverein Seifhennersdorf

Tourist-Information Seifhennersdorf

In Seifhennersdorf gibt es zahlreiche familienfreundliche Freizeitangebote, so u. a. das Wald- und Erlebnisbad „Silberteich“, das attraktive Karasek-Museum, eine umfangreiche private Puppensammlung, ein einzigartiges Eisenbahnmuseum, das Kindererholungszentrum „Querxenland“, den Lamahof, regionaltypische Umgebindehäuser, gut markierte Wanderwege, einen Naturlehrpfad und den Karasek Rad- und Ringwanderweg. Wahre Besuchermagneten sind das nur wenige Kilometer entfernte Allwetterbad (Trixi) in Großschönau, die Sommer- und Winterrodelbahn am Fuße des Oderwitzer Spitzberges und das Schmetterlingshaus in Jonsdorf.

Karasek-Museum/Tourist-Information

Nordstraße 21 a
02782 Seifhennersdorf

Tel. +49 (0) 3586/ 45 15 67
Fax  +49 (0) 3586/ 45 15 68
tourismus(at)seifhennersdorf(dot)de 


Öffnungszeiten:

Di – Fr 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr
So 13:00 – 16:30 Uhr

MDR-Fernsehen drehte in Seifhennersdorf

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Moderatorin Beate Werner begab sich in der  Sendereihe "Unterwegs in Sachsen" auf Räuberhauptmann Karaseks historische Spuren. Dabei entdeckte sie hüben und drüben der sächsisch-böhmischen Grenze interessante Ausflugsziele wie den Burgsberg und die Brauerei Kocour in Varnsdorf, die Loretokapelle in Rumburk, die Kirche in Studanka, die altehrwürdige Ölmühle und die Firmen Bechstein  sowie Spekon in Seifhennersdorf, das Karasek-Museum und die Karasekschenke sowie zahlreiche Umgebindehäuser und herbstlich blühende Vorgärten.
Der Film wurde am 29. Oktober um 18:15 Uhr im MDR Fernsehen ausgestrahlt und kann nun  in der Mediathek angeschaut werden.


Fotos: MDR Heike Riedel

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bahn              Bus




Wetter in Seifhennersdorf

www.seifhennersdorf-wetter.de  

             Wettercam von Seifhennersdorf  

 

Tipp:

Kostenlose Informationsbroschüre "Zu Gast in Karaseks Revier" (mit Gastgeberverzeichnis)

zum Bestellformular ...

 

 

 

... nach oben

Reisebusse

Ein Reisebus aus Wien besucht das Karasek-Museum

sind nach Voranmeldung im Karasek-Museum stets herzlich willkommen. Auf Wunsch begleitet der Räuberhauptmann seine Gäste gern durch das reizvolle sächsisch-böhmische Grenzgebiet, also Karaseks Revier.

 

... nach oben